• 318122_web_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de

    Sportentwicklungsplan, Ersatz für die Jahnsporthalle

    Unser Antrag

     

    Ulm, 30.9.2015
    Sportentwicklungsplanung, Ersatz für Jahnhalle

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

    zur Zeit werden Erhebungen bei unseren Sportvereinen durchgeführt,
    um für unsere Stadt einen Sportentwicklungsplan zu erstellen.
    Wir weisen darauf hin, dass im „Sportpark Friedrichsau“ alle Akteure,
    d.h. die Stadt Ulm, der SSV Ulm 1846 und der SSV Ulm Fußball nach ihren
    Entwicklungsplänen befragt werden.

    Die bestehenden Umkleideräume an der Gänswiese/ SSV-Bad sind in
    einem sehr schlechten Zustand. Diese Umkleideräume werden von den
    Fußballern und auch von anderen Sportlern benutzt. So auch dieses
    Jahr von den Läufern des Einsteinmarathons. Diese Umkleidemöglichkeiten
    sind in diesem Zustand nicht mehr tragbar, deshalb beantragen wir, dass
    Zeitnah ein Neubau realisiert wird.

    Unabhängig vom Sportentwicklungsplan besteht dringender Bedarf an einer
    3-fach Turn- und Sporthalle in der Oststadt. Die Jahnhalle ist in die Jahre
    gekommen und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen, deshalb
    soll an dieser Stelle ein Ersatz erstellt werden. Um den Verein nicht mit
    dieser Investition zu belasten, schlagen wir vor, dass die Stadt Ulm diese
    Halle baut. Begründung: Durch den Bau einer 3-fach Halle in der Oststadt,
    werden Hallenkapazitäten in den anderen städtischen Hallen frei, die
    dann durch andere Vereinsgruppen belegt werden können. Fernen haben
    dann die Schulen in der Oststadt eine angemessene Einrichtung für ihre
    Sportstunden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Für die FWG-Fraktion
    Reinhold Eichhorn
    Fraktionsvorsitzender

     

     

    Bildrechte: Stephanie Hofschlaeger/ pixelio.de