• FullSizeRender

    Kongress “ Lebendige Stadt “ in Berlin

    Am 16. und 17. September waren ein Teil der FWG Gemeinderatsfraktion ( Dr. Gisela Kochs, Erwin Böck, Reinhard Kuntz und Dr. Rüdiger Reck als Teilnehmer am internationalen Kongress „ Lebendige Stadt „ in Berlin dabei.

    Das diesjährige Kongressthema befasste sich mit der elektromobilen Stadt.

    Wie schaffen Städte die Infrastruktur für eine Million Elektroautos, wie gefordert ?
    Wer muss bei der Elektromobilität vorangehen ? Und wie viel Emissionen lassen sich durch Elektromobilität vermeiden?

    Mit diesen zentralen Fragen befasste sich der internationale Kongress auf dem Campus des Europäischen Energieforums ( EUREF ), bekannt durch die ARD Talkshow mit Günter Jauch.

    Auf der Berliner Städtekonferenz haben hochkarätige Fachreferenten aus Kommunen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die Herausforderungen auf dem Weg zu einer „elektromobilen Stadt „ erörtert.

    Zentrales Anliegen war dabei der kommunale Know – how – Austausch und die Präsentationen von Best – Practice – Konzepten für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung, so Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung.

    Der Besuch hat sich gelohnt. Neues, interessantes und wissenswertes haben die Teilnehmer an beiden Tagen erfahren und werden versuchen, diese vielfältigen Anregungen auch in Ulm zu verwirklichen.

     

     

     

     

    Bildrechte: Reinhard Kuntz