• Spielplatz_EhingerTor

    Einweihung neuer Spielplatz

    Offizielle Einweihung des neuen Spielplatzes in den Ehinger Anlagen durch den Ulmer Baubürgermeister Tim von Winning. Die Spielplatzkommission, der auch unsere Stadträtin Helga Malischewski angehört, war mit vor Ort (siehe Bild). Der Spielplatz ist richtig schön geworden und die neuen Wege mit der Haltestelle der Straßenbahn Linie 2 sauber verbunden. Ein großes Lob an alle Beteiligten.

  • Flaschenhalter_Groebenzell

    Erneuter Antrag auf Anbringung von Pfandflaschenhaltern an Mülleimern im Stadtgebiet

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister!

    Bedürftige verdienen sich regelmäßig ein Zubrot, indem sie Pfandflaschen aus Mülleimern sammeln. Trotzdem landen regelmäßig Unmengen von Pfand-flaschen und somit wichtige Rohstoffe im Müll. Mit Schreiben vom 10.03.2020 lehnten sie unsern Antrag vom 27.01.2020 auf Beschaffung von Flaschenhaltern an öffentlichen Mülleimern aus verschiedenen Gründen ab. Unter anderem wurde auf Erfahrungen in anderen Städten verwiesen. Zudem der Nutzen im Verhältnis zum Aufwand hinterfragt.
    Die Gemeinde Gröbenzell im Landkreis Fürstenfeldbruck (ca. 20.000 Einwohner) ließ durch ihren Bauhof kostengünstig Flaschenhalter anfertigen. Die Kosten dieser Flaschenhalter lagen bei ca. 30,- Euro / Stück.
    Die Gemeinde berichtet, dass die Flaschenhalter durchaus genutzt werden. Man sehe aber immer wieder auch Personen die weiterhin in den Mülleimern nach Pfandflaschen suchen. Die Entsorgung von Flaschen findet also nicht aus-schließlich über die Flaschenhalter statt.
    Negative Erfahrungen, oder negative Stimmen zur Montage der Halter sind der Gemeinde nicht bekannt. Erhebungen darüber, inwieweit ein anderer Personenkreis als die wirklich Bedürftigen zum Sammeln verleitet wird, gibt es nicht. Ein „Verteilkampf“ sei jedoch nicht festzustellen.
    Eine Fertigungszeichnung ihrer Flaschenhalter wurde uns durch die Gemeinde Gröbenzell zur Verfügung gestellt.
    Wir teilen ihre Einschätzung nicht, dass Flaschenhalter zweckentfremdet oder von nicht bedürftigen Personen genutzt werden. In einem Gespräch mit einem Flaschensammler in Ulm gab dieser an, Flaschenhalter an Mülleimern begrüßen zu würden. Auch halten wir den Aufwand und die Kosten für so gering, dass wir zumindest eine Testphase in Ulm für sinnvoll erachten.

    Wir beantragen deshalb, eine Eigenfertigung von Flaschenhaltern nach dem Muster der Gemeinde Gröbenzell zu prüfen und damit zunächst für einen Zeitraum von einem Jahr eine noch zu bestimmende Anzahl öffentlicher Mülleimer auszustatten. Als sinnvoll erachten wir zudem, dass an den entsprechenden Mülleimern Aufkleber mit der Aufschrift „Pfand gehört daneben“ angebracht werden, wie es in anderen Städten teilweise längst üblich ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert Nolle, Gerhard Bühler, Dr. Gisela Kochs, Reinhold Eichhorn, Jürgen Kriechbaum, Brigitte Ried, Karl Faßnacht,  Timo Ried, Reinhard Kuntz, Helga Malischewski

    Zeichnung Flaschenhalter Gröbenzell

  • 1-GS_Pfalz_neu02

    Gedenktafel Ulmer Pfalz

    Der Gedenkstein Ulmer Pfalz wurde restauriert und erstrahlt in neuen Lettern. Super gemacht. Ein großer Dank an die Stadt Ulm.

    Auch Gästeführer Karl Höb schreibt an uns:
    „Was lange währt, wird endlich gut😉 – herzlichen Dank für ihre Bemühungen. Hoffentlich kann ich bald wieder als Gästeführer tätig sein und an der nun wieder gut lesbaren Tafel über Ulms Geschichte berichten.“

  • Masken_schuetzen

    Maske möglichst immer in der Öffentlichkeit tragen

    Guter Rat der Ärzt*innen, Apotheker*innen und Krankenpflegerinnen im Ulmer Gemeinderat

    Zu  Chancen und Möglichkeiten gesund zu bleiben…. fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, Ihre Ärztin oder Apothekerin oder Ihre beiden Krankenpflegerinnen im Ulmer Gemeinderat!

    Als Ärzt*innen, Apotheker*innen und Krankenpflegerinnen begrüßen wir die Entscheidung der baden-württembergischen Landesregierung, eine Maskenpflicht im ÖPNV und beim Einkaufen einzuführen, wie dies vorher schon in Österreich, Bayern und Jena mit beachtenswertem Erfolg praktiziert wurde und wird.

    Jede vermiedene Infektion schützt und nützt uns allen.

    Solange es kein Medikament und keine Impfung gibt, können wir mit dem Tragen von Masken, dem Einhalten der Distanzregeln und dem Beachten der Desinfektions- u. Hygieneregeln dazu beitragen, die Epidemie zu bekämpfen und einzudämmen.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen …. wenn wir nicht entschlossen und  konsequent handeln, genügt ein Blick nach Italien, Spanien, USA, Bergamo, Barcelona oder in die Bronx.

    Deshalb möchten wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger Ulms motivieren, ihre Maske möglichst immer in der Öffentlichkeit zu tragen.

    Dr. Gisela Kochs, Brigitte Ried, Timo Ried

    Dr. Karin Graf, Dr. Karin Hartmann, Julia Mies

    Dr. Hans-Walter Roth, Dr. Haydar Süslü, Clarissa Teuber

  • Michael_Hilbert

    Nachruf Michael Hilbert, 20. Münsterbaumeister in Ulm

    Als Mitglieder des Münsterbaukomitee der Stadt Ulm würdigen wir die Arbeit des verstorbenen Münsterbaumeisters Michael Hilbert, der am Karfreitag seinem Krebsleiden mit nur 58 Jahren erlegen ist. Mit ihm haben wir einen verlässlichen, kompetenten, engagierten Mitarbeiter und kreativen Menschen verloren. Er genoss unser großes Vertrauen, es ist ihm immer gelungen, uns komplexe Themen verständlich zu machen. Wir vermissen ihn sehr.
    Aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.

    Für die FWG Fraktionsgemeinschaft
    Helga Malischewski und Timo Ried

  • fwg_ostergruss2

  • FWG-Ratstisch_web1

    Corona Pandemie

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,
    trotz der Corona Pandemie steht die Stadt nicht still.
    Verwaltung und Gemeinderat tun alles um die Auswirkungen der Krise für
    unsere Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten.
    Wir, die FWG Fraktion, sind mit der Verwaltung im stetigen Kontakt um
    die nötigen Schritte zu besprechen und umzusetzen.
    Sollten Sie Anregungen haben oder Hilfe benötigen, WIR sind für Sie da!
    info@fwg-ulm.de

  • Heiter-politischer Aschermittwoch

    Impressionen

    Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

  • Rückblick Valentinsempfang 2020

    Impressionen

    Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

     

  • Wartepavillon am Ehinger Tor ist jetzt Buchtausch-Station

    Hier die Antwort der Stadt Ulm auf unseren Antrag:
    Der Wartepavillon am Ehinger Tor wurde umgebaut und seit Mitte Februar als Buchtausch-Pavillon von der AG West e.V. betrieben. Damit unterstützen die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) in deren Eigenschaft als Pächter des Pavillon eines von vielen sozialen Projekten des Vereins, die die Stadt Ulm noch lebenswerter machen.
    Der Pavillon soll damit reger genutzt, ordentlicher und gepflegter sein. Die Öffnungszeiten werden an der Infotafel angeschlagen. Die Stadtverwaltung ist sich sicher, mit dem Buchtausch-Pavillon ein gemeinnütziges Projekt zu fördern, von dem alle Bürgerinnen und Bürger Ulms und der Umgebung profitieren können.

Seite 2 von 1712345...10...Letzte »