• taxi-4720993_1920

    Frauen sollen nachts sicher heimkommen

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
    viele Frauen kennen das unsichere Gefühl, wenn sie nachts alleine auf dem Nachhauseweg sind.. Die Beklemmung, die Frauen packt, wenn sie betrunkene und pöbelnde Männergruppen begegnen, ist nachvollziehbar. Viele Frauen können es sich nicht leisten, ein Taxi zu nehmen. Die Stadt München wird ab 1.3.2020 mit einer Aktion dazu beitragen, dass Frauen sicher nach Hause kommen. Es werden an verschiedenen Stellen in Bürgerbüros, Sozialbürgerhäusern und bei Stadtinformationsstellen pro Besuch drei Taxi-Gutscheine für Frauen ab 16 Jahren, die nachts zwischen 22 und 6 Uhr eine Möglichkeit suchen, ausgegeben. Pro Besuch gibt es drei Gutscheine, ein Limit soll es aber nicht geben. Für eine Taxifahrt kann ein Gutschein im Wert von fünf Euro eingelöst werden. Es ist dies ein Programm, Frauen ein unbürokratisches Angebot zu machen. In Münster, Nordfriesland und Halle gibt es bereits vergleichbare Angebote. Für Ulm stellen wir uns vor, diese Möglichkeit allen Frauen, die ihren Wohnsitz in Ulm, (dankbar werden auch die eingemeindeten Ortsteile sein) haben, zu bieten. Es kann durchaus eine Probezeit von einem Jahr eingerichtet werden. Wir denken auch an Theaterbesuche von Seniorinnen. Die Kosten dafür werden sich in Grenzen halten, die Stadt München veranschlagt dafür eine Million Euro, allerdings gilt das für die ganze Region.
    Wir beantragen, diese Möglichkeit für Ulmer Frauen anzubieten

    Mit freundlichen Grüßen
    Helga Malischewski, Dr. Gisela Kochs, Jürgen Kriechbaum, Brigitte Ried

Comments are closed.