• Heiter-politischer Aschermittwoch

    Impressionen

    Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

  • Rückblick Valentinsempfang 2020

    Impressionen

    Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

     

  • Wartepavillon am Ehinger Tor ist jetzt Buchtausch-Station

    Hier die Antwort der Stadt Ulm auf unseren Antrag:
    Der Wartepavillon am Ehinger Tor wurde umgebaut und seit Mitte Februar als Buchtausch-Pavillon von der AG West e.V. betrieben. Damit unterstützen die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) in deren Eigenschaft als Pächter des Pavillon eines von vielen sozialen Projekten des Vereins, die die Stadt Ulm noch lebenswerter machen.
    Der Pavillon soll damit reger genutzt, ordentlicher und gepflegter sein. Die Öffnungszeiten werden an der Infotafel angeschlagen. Die Stadtverwaltung ist sich sicher, mit dem Buchtausch-Pavillon ein gemeinnütziges Projekt zu fördern, von dem alle Bürgerinnen und Bürger Ulms und der Umgebung profitieren können.

  • Gedenkstein Ulmer Pfalz wird restauriert

    Hier die Antwort der Stadt Ulm auf unseren Antrag:
    Gute Nachrichten.
    Bis Ende Mai dieses Jahres möchte die Stadt Ulm / Gebäudemanagement die Restaurierung der Tafel fertig stellen! Gleichzeitig wird der Zustand der Umfassungsmauer untersucht.

  • Neue Regelung für den Sonntagsbetrieb im Bürgerzentrum Wiblingen

    Hier die Antwort der Stadt Ulm auf unseren Antrag:
    Eine Vermietung sonntags ist dann möglich, wenn der Veranstalter einen technisch versierten Vertreter durch die Hausmeister von GM werktags in die Bedienung der Gerätschaften einführen lässt. Dann wird dem Veranstalter ein Schlüssel ausgehändigt und die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf liegt ab da beim Mieter des Bürgerhauses.
    Aber ACHTUNG:
    Die Verwaltung behält sich vor, diese Regelung wieder zurück zu nehmen, falls festgestellt wird, dass es bei einem Betrieb ohne Hausmeister (Anwesenheit und Rufbereitschaft) zu Schwierigkeiten oder Schäden kommt.

  • taxi-4720993_1920

    Frauen sollen nachts sicher heimkommen

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
    viele Frauen kennen das unsichere Gefühl, wenn sie nachts alleine auf dem Nachhauseweg sind.. Die Beklemmung, die Frauen packt, wenn sie betrunkene und pöbelnde Männergruppen begegnen, ist nachvollziehbar. Viele Frauen können es sich nicht leisten, ein Taxi zu nehmen. Die Stadt München wird ab 1.3.2020 mit einer Aktion dazu beitragen, dass Frauen sicher nach Hause kommen. Es werden an verschiedenen Stellen in Bürgerbüros, Sozialbürgerhäusern und bei Stadtinformationsstellen pro Besuch drei Taxi-Gutscheine für Frauen ab 16 Jahren, die nachts zwischen 22 und 6 Uhr eine Möglichkeit suchen, ausgegeben. Pro Besuch gibt es drei Gutscheine, ein Limit soll es aber nicht geben. Für eine Taxifahrt kann ein Gutschein im Wert von fünf Euro eingelöst werden. Es ist dies ein Programm, Frauen ein unbürokratisches Angebot zu machen. In Münster, Nordfriesland und Halle gibt es bereits vergleichbare Angebote. Für Ulm stellen wir uns vor, diese Möglichkeit allen Frauen, die ihren Wohnsitz in Ulm, (dankbar werden auch die eingemeindeten Ortsteile sein) haben, zu bieten. Es kann durchaus eine Probezeit von einem Jahr eingerichtet werden. Wir denken auch an Theaterbesuche von Seniorinnen. Die Kosten dafür werden sich in Grenzen halten, die Stadt München veranschlagt dafür eine Million Euro, allerdings gilt das für die ganze Region.
    Wir beantragen, diese Möglichkeit für Ulmer Frauen anzubieten

    Mit freundlichen Grüßen
    Helga Malischewski, Dr. Gisela Kochs, Jürgen Kriechbaum, Brigitte Ried

  • Pfalz Gedenkstein Ulm am Weinhof

    Gedenkstein Ulmer Pfalz

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
    der Zustand der Pfalz-Gedenktafel (Geburtsstätte der freien Reichsstadt) an der ersten Stadtmauer aus dem elften Jahrhundert entspricht wahrlich nicht seiner Bedeutung. Eine angemessene Auffrischung würde der Tafel sicher gut tun. Besucher, die mit den Stadtführungen unterwegs sind, sollten dies problemlos lesen können. Es wurde der Zustand schon mehrfach angemahnt.
    Wir beantragen, diese Tafel noch vor der Reisesaison so herzurichten, damit der Text lesbar wird

    Mit freundlichen Grüßen
    Helga Malischewski und   Gerhard Bühler

  • Freie Wähler Gemeinderatsfraktion hoch über den Dächern von Ulm auf 
 dem Hubschrauberlandeplatz des Universitätsklinikum Ulm

    Besuch der FWG Gemeinderäte am Universitätsklinikum Ulm

    Am 17. Februar 2020 wurden wir empfangen von Herrn Prof. Dr. Udo X. Kaisers, Leit. Ärztl. Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Ulm. Er stellte uns bei einem Rundgang die Leistungen des Uniklinikum vor. Das Ganzkörper-Hybridgerät PET/MRT in der Radiologie beeindruckte uns sehr. Die Professoren Dr. M. Beer und A. Beer führten uns das Gerät vor. Nächste Station war der Hubschrauberlandeplatz, wo die Patienten direkt vom Aufzug in den Schockraum gebracht werden können. Prof. Dr. F. Gebhardt, Direktor der Chirurgie, zeigte uns den Organisationsablauf der Unfallchirurgie und Notfallaufnahme. Interessante Gespräche führten wir noch mit Dr. A. Dinse-Lambracht, den Leiter der Stabsstelle Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme, Prof. Dr. O. Adolph, MBA, Zentrales OP-Management sowie mit der Pflegedirektorin S. Cohnen und Pflegedienstleitung M. Abidovic. Zum Abschluss durften wir das Mittagsangebot im Casino beurteilen.

    Beeindruckt waren wir über die hochqualifizierte Patientenversorgung am Uniklinikum Ulm.

     

     

     

  • 82321920_2729998173710297_1509212934713114624_o

    Heiter-politischer Aschermittwoch

  • ehinger_web

    Zentrale Haltestelle ÖPNV Ehinger Tor

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

    Beschwerden von Bürgern wurden an uns herangetragen und zwar ist der Warteraum für Fahrgäste nicht zugänglich, weil verschlossen. Es sind Regale aufgebaut und etliche Kartonagen und Transporttaschen liegen dort herum. Dies ruft Unverständnis und Unmut gerade jetzt während der kalten Jahreszeit hervor.
    Wir beantragen, dies zu überprüfen und die Öffnung möglichst zeitnah wieder herzustellen zu lassen.
    Wir bedanken und im Voraus im Namen der Fahrgäste.

    Mit freundlichen Grüßen
    Helga Malischewski für die FWG Fraktion

     

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »